Samstag, 20.04.2019 14:36 Uhr

Schlossleuchten mit neuem Besucherrekord

Verantwortlicher Autor: A.Greven Königswinter, 16.03.2019, 18:54 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4467x gelesen
Schloss Drachenburg, Königswinter
Schloss Drachenburg, Königswinter  Bild: A.Greven - ©Event-Fotos.net

Königswinter [ENA] Mit einem Besucherrekord ging das 5.Schlossleuchten rund um das Schloss Drachenburg in Königswinter zu Ende. Mehr als 22.000 Besucher zählten die Veranstalter von "World of Lights", die für ihre Illuminationen bekannt sind und bescherten ihnen damit einen neuen Rekord.

Vom 25. Januar bis zum 24. Februar 2019 fand hoch über den Dächern von Königswinter das 5. Schlossleuchten statt. Wolfgang Flammersfeld, seines Zeichens Lichtkünstler, installierte knapp 400 Lampen, mehrere Projektoren und endlos erscheinende Kabel. Das Schloss, der Park und die sonst geschlossenen Räume, sowie die Nibelungenhalle brachte der 66-jährige Flammersfeld zum Strahlen. Entgegen der bisherigen Jahre, wollte Flammersfeld in diesem Jahr das Schlossleuchten nicht unter ein bestimmtes Motto stellen, da es zu sehr einschränken würde, so ein Statement von ihm.

Der besucherstärkste Tag war der frühlingshafte Samstag (17.02.) mit rund 4000 Besuchern. Für das Jahr 2020 laufen bereits die Planungen und wird ganz im Zeichen des Beethoven-Jahrs stehen. Es werde interaktive und musikalische Elemente geben, so Flammersfeld. Rund um das 3.Wochenende im Januar wird das nächste Schlossleuchten stattfinden! Weitere Termine der Macher von "World-of lights" unter: www.world-of-lights.eu Infos rund um das Schloss Drachenburg unter: www.schloss-drachenburg.de Weitere Fotos vom Schlossleuchten unter: www.event-fotos.net

Schloss Drachenburg - ©Event-Fotos.net
Schloss Drachenburg - ©Event-Fotos.net
Schloss Drachenburg - ©Event-Fotos.net
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.