Samstag, 20.04.2019 14:21 Uhr

Verpatzte Qualiauftakt für Österreich!

Verantwortlicher Autor: Stefan Öllerer Wien, Ernst Happel Stadion, 22.03.2019, 11:41 Uhr
Kommentar: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 3883x gelesen
Österreich-Polen 0:1
Österreich-Polen 0:1  Bild: www.oe-news.at

Wien, Ernst Happel Stadion [ENA] Mit 0:1 (0:0) verlor Österreich das Match gegen Polen. Wieder hat sich gezeigt, dass in Österreich ein richtiger Stürmer fehlte. Zum Schluss brachte Teamchef Foda sogar den 35-jährigen Stürmer Marc Janko, der in der Schweiz auch nur mehr sporadisch zum Einsatz kommt.

Am Donnerstag fand im Ernst Happel Stadion für Österreich das erste Spiel zu Fußballeuropameisterschaft Qualifikation statt. Gegner war der Gruppenfavorit Polen. Das ÖFB Team startet sehr gut in das Spiel und hatte Polen gut in Griff. Das Team von Franco Foda hatte auch die besseren Möglichkeiten. Doch bis zur Pause blieb das Spiel torlos. Als es im Prateroval weiterging, sah man dasselbe Bild. Österreich war spielbestimmend. Polens Stürmerstar Robert Lewandowski blieb farblos. Aber in der 68. Minute konnte der eingewechselte Italienlegionär Piatek nach einem Eckball, dass alles entscheidende Tor erzielen. Tormann Heinz Lindener konnte den Ball nur kurz wegschlagen, und der Stürmer vom AC Milan war zur Stelle.

Österreich versuchte alles um doch noch den Ausgleich zu schaffen. Doch Janko, Marko Arnautovic und David Alaba scheiterten am Polen Schlussmann Szczesny. Das erhoffte Tor des ÖFB-Teams wollte nicht mehr fallen. Zu allem Pech stellte sich nach dem Spiel heraus, dass sich Bayernspieler Alaba verletzt hatte und für das wichtige Spiel am Sonntag in Haifa gegen Israel fehlen wird. Dort ist Österreich gegen die Gastgeber und ihrem Teamchef, den Österreicher Andreas Herzog, gefordert um zu punkten.

von links: Hinteregger, Alaba und Lewandowski.
Marko Arnautovic war wieder einer von den Besten im ÖFB-Team.
Piatek, limks köpfelt zum 0:1 ein.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.